Auf der Veranstaltung des Netzwerkes automotive Berlin Brandenburg e.V. und der IAV GmbH Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr ließen sich 55 Teilnehmer über die Potenziale und Herausforderungen des automatisierten Fahrens informieren. Große Herausforderungen ergeben sich aus den Forderungen zur funktionalen Sicherheit von Hard- und Software (Safety) sowie der Umsetzung von Maßnahmen zur Sicherheit der eingesetzten Steuergeräte und elektronischen Komponenten (Security). Unter dem Titel „Sicherheit und Sicherheit – Wie Safety und Security Hand in Hand gehen werden“ hat der Geschäftsführer der Croniq in die beiden komplexen Themengebiete eingeführt.